Top 5: Die beste Webcam für Twitch 2019 – Testberichte und Vergleich

Top 5: Die beste Webcam für Twitch 2019 – Testberichte und Vergleich

Inzwischen gehört es zum guten Ton als Streamer auch eine Webcam zu besitzen. Das schafft Nähe und Verbundenheit zu den Zuschauern. Doch welche Webcam sollte man sich als aufstrebener Streamer auf Twitch zulegen? Im Folgenden werden die 5 besten Webcams für Twitch im Jahre 2018 vorgestellt!  

*

*

*

*

*

  • Full HD 1080p Video-aufnahmen
  • Zwei Mikrofone für Stereo-aufnahmen
  • 15 Megapixel Fotoauflösung
  • Integrierter Autofokus
  • Full HD 1080p Video-aufnahmen
  • Integrierter Autofokus
  • 8 Megapixel Fotoauflösung
  • 360° schwenkbar
  • Full HD 1080p Video-aufnahmen
  • Zwei Mikrofone für Stereo-aufnahmen
  • Integrierter Fixfokus
  • HD 720p Video-aufnahmen
  • Automatische Lichtkorrektur
  • Automatische Reduzierung von Hintergrund- geräuschen
  • Top Preis
  • HD 720p Video-aufnahmen
  • 4-fach digitaler Zoom
  • Digitale Ton- und Farbkorrektur
  • Niedriger Preis
  • Preis entspricht der Qualität
  • Relativ kurzes USB-Kabel
  • Keine Farbkorrektur des Bildes
  • 3 Megapixel Foto-aufnahmen
  • Kein Autofokus
  • Schlechte Befestigung
  • Kein Autofokus

*

*

*

*

*

Logitech C922 HD

Über die Webcam

Logitech produziert schon seit 1981 hochwertiges Equipment – unter anderem für den Computerbedarf. Neben Tastaturen oder Mäusen stellt Logitech auch hochwertige Webcams her.

Die Logitech C922 Pro Stream Webcam* ist in der Lage klare und scharfe Videos aufzunehmen. Gleichzeitig kannst du mit ihr hochauflösende Fotos für Thumbnails oder Ähnliches aufnehmen. Dank ihrer Kompaktheit und ihren vielen Funktionen ist sie eine optimale Webcam.

Funktionen

Videoqualität
Die C922 ist in der Lage Videos in 1080p (30FPS) und in 720p (60FPS) aufzunehmen. Dazu arbeitet die Kamera mit einer hochwertigen Carl Zeiss Glaslinse. Diese ist mit einem intelligenten Autofokus ausgestattet.
Dank der Implementation des H.264 encoding werden Videos schon während der Aufnahme komprimiert. Somit sparst du Bandbreite und hast dennoch eine umwerfende Videoqualität.

Audioqualität
Die C922 verfügt über zwei Mikrofone. Dadurch kannst du mit dieser Webcam in Stereo aufnehmen. Gleichzeitig führt sie eine automatische Rauschunterdrückung durch. Als Streamer solltest du dennoch lieber in ein gesondertes Mikrophon investieren.

Zusätzliche Funktionen
Um krauseligen Bildern bei schlechter Beleuchtung vorzubeugen, hat Logitech bei dieser Webcam eine automatische Lichtkorrektur implementiert. Falls du also mal bei schlechteren Lichtverhältnissen streamen solltest, musst du dir mit dieser Webcam keine Sorgen um die Bildqualität machen.

Kritik

Der Preis – Der Preis ist tatsächlich im Vergleich zu den Konkurrenten der Höchste. Dennoch bekommt man dafür auch die entsprechende Qualität. Bei Logitech selbst kostet diese Webcam 119€. Bei Amazon bekommt man jedoch deutlich günstiger. 

Fazit

Die C922 ist der Testsieger. Trotz des hohen Preises bietet sie die meisten Funktionen und die höchste Qualität. Als angehender oder schon professioneller Streamer sollte man die einmalige Investition in eine vernünftige Webcam durchaus in Erwägung ziehen.

*

Logitech C615 HD

Über die Webcam

Die Logitech C615 HD* ist fast so gut wie ihr großer Bruder. Auch sie kann Full-HD Videos und Fotos aufnehmen und den Umgebungssound klar registrieren. Jedoch ist ihr Funktionsumfang gegenüber der C922 etwas kleiner.

Funktionen

Videoqualität
Videos können mit bis zu 1080p aufgenommen werden. Gleichzeitig bietet euch auch die C615 einen Autofokus. Fotos könnt ihr mit bis zu 8 Megapixeln aufnehmen. Die Webcam wird ist mit der Fluid Crystal Technology ausgestattet. Diese soll dafür sorgen, dass die Aufnahmen originalgetreuer, farbenfroher und lebendiger sind. 

Audioqualität
Auch die C615 besitzt ein Mikrophon. Dieses ermöglicht euch jedoch nur Mono-Aufnahmen. Ein kleiner Trost sind ist hier die integrierte Rauschunterdrückung, die den Ton korrigieren soll. 

Zusätzliche Funktionen
Eine nette Funktion der C615 ist das um 360° schwenkbare Gelenk der Kamera. Gerade wenn ihr die Webcam nicht ausschließlich als Facecam benutzen wollt, ist dieses Feature praktisch.

Kritik

Die Kabellänge – Am Häufigsten wird an dieser Webcam das kurze USB-Kabel bemängelt, da es lediglich 90cm lang ist. Diesem Umstand lässt sich natürlich mit einem USB-Verlängerungskabel* entgegenwirken.

Fazit

Wer bei der Webcam sparen möchte, kann durchaus zu der C615 greifen. Sie kann schlechtere Lichtverhältnisse zwar deutlich schlechter darstellen als die C922, aber bei dem richtigen zusätzlichen Equipment erledigt auch sie ihren Job sehr gut. Wer jedoch eher am Abend streamt, sollte zur C922 greifen.

*

Aukey Webcam

Über die Webcam

Die Aukey 1080p Webcam ist der Außenseiter in diesem Test. Der Hersteller Aukey existiert seit 2007 und stellt aktuelle Technik zu günstigen Preisen her. Unter die breite Produktpalette fällt seit 2017 auch die Aukey 1080p Webcam.

Funktionen

Videoqualität
Genau wie die beiden Vorgänger ist auch die Webcam aus dem Hause Aukey im Stande in 1080p oder 720p aufzunehmen – das jedoch nur bei 30 Bildern pro Sekunde. Anstatt eines Autofokus besitzt die Webcam einen Fixfokus zwischen 0,3m und 5m. Eine automatische Videobearbeitung führt die Webcam nicht durch.

Audioqualität
Genau wie bei der C922 sind wieder zwei Mikrophone verbaut. So kann auch hier in Stereo aufgenommen werden, falls die integrierten Mikrophone genutzt werden.

Zusätzliche Funktionen
Da wir uns hier schon im niedrigeren Preissegment befinden, wird auf extra Funktionen verzichtet. Die Webcam tut was man von ihr erwartet – mehr nicht.

Kritik

Der Fixfokus – Wenn was bemängelt wird, dann der Fixfokus. Dieser ist in einigen Fällen nicht in der Lage vernünftig zu fokussieren. Gerade bei der Verwendung als Facecam ist das jedoch wichtig.
Fehlende Videonachbearbeitung – Auch das ist ein schwerwiegender Nachteil. Die Webcam nimmt dem Benutzer keine Arbeit ab. Hier muss man gegebenenfalls extra Software nutzen.

Fazit

Für den Preis ist die Aukey 1080p Webcam vollkommen in Ordnung. Jedoch heißt der geringe Funktionsumfang auch, dass man mit zusätzlicher Arbeit und Software nachhelfen muss, um ein ähnliches Ergebnis wie bei teureren Webcams zu erhalten.

*

Logitech C270 HD

Über die Webcam

Die vorletzte Webcam kehren wir zurück zu Logitech. Mit der C270 stellen sie eine günstige Alternativ zu den Premium-Cams zur Verfügung. Sie ist simpel gehalten und verfügt über ein LED-Licht, das bei Betrieb grün leuchtet.

Funktionen

Videoqualität
Die C270 kann „nur“ in 720p aufnehmen. Fotos können mit bis zu 3 Megapixeln aufgenommen werden. Auch bei der C270 finden wir die Fluid Crystal Technologie wieder, die Farbe, Kontrast und Schärfe verbessern soll. Gleichzeitig gibt es eine automatische Lichtkorrektur, um das Bild bei Videoaufnahmen zu verbessern

Audioqualität
Das Mikrophon nimmt wie die meisten anderen auch Mono auf. Praktischerweise werden Hintergrundgeräusche und Rauschen automatisch von der Kamera unterdrückt. Gerade wer sowieso sparen möchte, kann hier direkt auch das Mikrophon mitverwenden.

Zusätzliche Funktionen
Auch hier beschränken sich die Funktionen aufs Wesentliche.

Kritik

Der fehlende Autofokus – Der Fokus ist standartmäßig auf 50cm eingestellt. Wer sich öfter mal bewegt oder wessen Setup nicht zu dieser Distanz passt, muss mit einem unscharfen Bild rechnen. 
Die Befestigung – Die Befestigung kann bei dieser Webcam unter Umständen zu Problemen führen. Gerade wenn sie nicht direkt am Bildschirm befestigt wird, klagen viele Nutzer über Instabilität.

Fazit

Wer nicht viele Funktionen und stechend scharfes Bild braucht, kann durchaus mit dieser Kamera zufrieden sein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt dafür.

*

Microsoft LifeCam HD-3000

Über die Webcam

Zum Schluss noch eine Webcam aus dem Hause Microsoft. Auch bei der Microsoft LifeCam HD-3000 handelt es sich um eine Facecam aus dem günstigeren Preissegment. Im äußerlichen Design unterscheidet es sich deutlich von den anderen hier vorgestellten.

Funktionen

Videoqualität
Genau wie die C270 von Logitech nimmt die LifeCam in 720p auf. Dazu wird hier jedoch eine einfache Plastiklinse benutzt. Die TrueColor-Technologie soll dafür sorgen, dass die Webcam kräftige Farben in nahezu allen Lichtverhältnissen liefert.

Audioqualität
Auch hier finden wir ein Mono-Mikrophon mit Rauschunterdrückung vor. Auch wenn dieses vielleicht noch für Videotelefonie reicht, ist es fürs Streaming eher ungeeignet.

Zusätzliche Funktionen
Es gibt keine zusätzlichen Funktionen.

Kritik

Fehlende Funktionen – Kein Autofokus, keine großartige Videonachbearbeitung, kein Full-HD – Wer hier investiert, bekommt wirklich nur das Minimum. 
Die Befestigung – Auch die Befestigung soll unter Umständen problematisch sein. Die Kamera kann weder geneigt werden, noch kann man sie wirklich festklemmen. Die Befestigung mithilfe des gummierten Bandes ist mitunter abenteuerlich.

Fazit

Die LifeCam HD-3000 ist für Streamer eher nicht zu empfehlen. Auch wenn sie fürs Skypen durchaus ausreicht, sollte man als Streamer mehr investieren, um sich zusätzlichen Aufwand zu ersparen und ein wirklich klares Bild zu bekommen.

*

Für weitere Informationen zum Streamen auf Twitch und anderen Themen rund ums Streaming besuche doch einfach mal die Startseite oder schau dich in den anderen Guides um!

Die hier geschilderten Ergebnisse beruhen auf technischen Fakten und Erfahrungsberichten verschiedener Nutzer. Diese wurden zusammengetragen und ausgewertet, um den Besuchern der Webseite eine Kaufhilfe bereitzustellten. Es wurden keine eigenen Tests durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar